Jahresbericht der Abteilung Faustball

 

Damenmannschaft

 

Die Damen der TSF spielten in der Feldrunde 2012 in der Landesliga, die sich auf vier Spieltage verteilte. Leider konnte die Mannschaft nicht immer in Vollbesetzung antreten und so waren die Ergebnisse recht unterschiedlich. An den ersten beiden Spieltagen mussten sie die Partien meist knapp den Gegnerinnen überlassen. Dennoch gaben die Ditzingerinnen zu keinem Zeitpunkt den Siegeswillen auf und konnten sich am Ende der Runde im Tabellenmittelfeld behaupten. Somit geht es auch im Sommer 2013 wieder in der Landesliga an den Start. In der Hallensaison konnten sie dann, entgegen der ursprünglichen Annahme, doch in der Schwabenliga (ehemalige Verbandsliga) an den Start gehen. Da hier kurzfristig eine Mannschaft zurückgezogen hatte, bestand das Feld nur noch aus sieben Mannschaften und die TSF-Damen hatten so "nur" drei, dafür aber lange Spieltage zu bestreiten, an denen jeweils direkt Hin- und Rückspiel gegen die jeweiligen Mannschaften durchgeführt wurden. Auch in diesem Winter war das Spiel der Ditzingerinnen wieder geprägt von Höhen und Tiefen, jedoch auch von jeder Menge Kampfgeist. Letztendlich konnten sie die Runde auf Tabellenplatz sechs beenden. Dies sicherte den Verbleib in der Schwabenliga - verbunden mit der Erkenntnis, dass auch in dieser Spielklasse etliche Mannschaften leistungsmäßig recht nahe beinander liegen und oft nur das gewisse Quäntchen Glück über Sieg oder Niederlage entscheidet. Wenn sich also unsere Damen immer wieder auf ihr Zusammenspiel und den bewährten Siegeswillen besinnen, dann können sie auch im nächsten Winter wieder gut mitspielen und im Sommer die Leistung aus dem Vorjahr noch steigern.

In den vergangenen zwei Spielrunden waren für die TSF im Einsatz: Birgit Beck, Susanna Bielmeier, Lilo Hauser, Margit Hauser, Alexandra Konanz, Ulrike Rapp und Petra Thaler-Kluge, Trainer ist Hermann Heer.

 

 

Männermannschaft

Die Männer spielten in Feldsaison 2012 wieder in der Bezirksliga. Nach sechs Spieltagen stand die Mannschaft am Ende auf Rang 4. Dieser Tabellenstand spiegelt auch die Leistung der Saison wieder. In den Spielen gegen den TV Ochsenbach, den TV Vaihingen/Enz sowie den TSV Neuenstein war leider nichts zu holen. Die drei Erstplatzierten der Feldsaison haben die Runde einfach dominiert und ließen nichts anbrennen. Dagegen konnten die nötigen Punkte gegen den TSV Ötisheim, den TuS Freiberg und den TSV Niedernhall eingefahren werden. Hier waren zwar einige Spiele sehr eng, aber am Ende konnte der notwendige Sieg mit einer konzentrierten Leistung erreicht werden. Es spielten in der Feldsaison: Dietmar Fiedler, Jörg Fischer, Falk Grabert, Jörg Hellmich, Udo Martin und Patrick Stahl.

 

Diese Leistung sollte auch mit in die Hallensaison 2012/2013 übernommen werden. Hier kam leider alles anders. Es begann schon damit dass 2 Mannschaften ihre Meldungen zurückzogen und die Bezirksliga an drei Spieltagen mit fünf Mannschaften ausgespielt wurde. Gleich am ersten Spieltag lief es nicht rund. Die Mannschaft hat spielte zwar nicht schlecht, konnte aber in den entscheidenden Momenten nicht die wichtigen Punkte machen und so ging Spiel für Spiel verloren. Mannschaft und Trainer waren etwas ratlos, taten aber in den folgenden Trainingseinheiten alles, um am zweiten Spieltag erfolgreicher zu spielen. Doch leider kam das Déjà-vu. Auch in Ötisheim lief es genauso wie zuvor in den Partien in Freiberg - man konnte einfach nicht punkten. Den Kopf in Sand zu stecken hätte die Mannschaft jedoch auch nicht weiter gebracht: also hieß es kämpfen. Am Heimspieltag in Hirschlanden kam der beste Auftritt der Männer in der Hallenrunde. Kein Ball wurde verloren gegeben und am Ende des Spieltages konnten sowohl Hin- als auch Rückspiel gegen den TuS Freiberg und der erste Durchgang gegen den TSV Neuenstein gewonnen werden. Das zweite Spiel gegen den TSV Neuenstein ging, trotz einer sehr guten Leistung und vier sehr spannenden Sätzen, am Ende leider verloren. Dennoch war der letzte Spieltag ein versöhnlicher Abschluss der Hallensaison und die Runde konnte mit Platz vier als Tabellenvorletzter abgeschlossen werden. Es spielten: Dietmar Fiedler, Jörg Fischer, Falk Grabert, Jörg Hellmich, Udo Martin, Patrick Stahl und Alexander Weiland. Leider fiel Martin Ulbricht  in beiden Spielrunden verletzungsbedingt aus, kann aber hoffentlich zur Feldsaison 2013 wieder mit von der Partie sein.